top of page

RÜCKBLICK PATIENTINNENTREFFEN IN LINZ 04.05.2023

zum Thema „So führe ich ein gutes Gespräch mit meiner Ärztin/ meinem Arzt“



Ein gutes Arzt-Patientengespräch, wo der/die Betroffene sich emotional angenommen fühlt und Antworten erhält, aber auch der Arzt sich verstanden fühlt, und das alles in einem sehr stressigen klinischen Alltag, der immer weniger Zeit für solche Gespräche vorsieht - dieses komplexe Thema wurde in kleiner aber höchst interessierter Runde von Betroffenen mit OA Dr. Fuchs diskutiert, der mit seiner jahrelangen Erfahrung einerseits als Onkologe aber auch als Kommunikationstrainer in der Weiterbildung von ÄrztInnen sehr praktische Vorschläge zum Gelingen des Arzt Patientengesprächs eingebracht hat.


Von Dr. Fuchs wurden wir informiert, dass immer mehr ÄrztInnen die Weiterbildungsangebote zur Arzt-Patientenkommunikation nutzen und auch digitale Werkzeuge wie zB. Symptomchecklisten in Form von Handy Apps besonders bei Symptomkontrolle / Nebenwirkungsmanagement in Zukunft das Arzt - / Patientengespräch verstärkt unterstützen werden.


Fazit: Die Standardlösung gibt es nicht, da die Betroffenen je nach persönlicher Ausrichtung, Schweregrad der Erkrankung und Dringlichkeit unterschiedliche Anforderungen an das Arzt-Patientengespräch stellen und beunruhigende Diagnosen immer eine hohe emotionale Belastung für den Betroffenen darstellen.


Aber einige grundlegende Dinge sollten jedenfalls beachtet werden: Fragen vorab notieren, Nebenwirkungstagebuch führen und zum Gespräch mitnehmen, Ziel des Gesprächs zu Beginn mit dem Arzt vereinbaren und den Arzt über die eigene momentane emotionale Befindlichkeit informieren - das können wir PatientInnen beitragen. Und ganz wichtig: Vertrauensperson mitnehmen, ganz besonders wenn es um akute Diagnosestellung und Entscheidungen zu weiteren Therapieschritten geht. Weiteren Gesprächstermin vereinbaren, wenn nicht alles im Gespräch ausreichend behandelt werden konnte.


Alles in in Allem eine gelungene Veranstaltung, die verdeutlicht hat, das wir als PatientInnen auch ein bisschen etwas dazu tun können, damit das nächste Arztgespräch vielleicht besser gelingt.


Authoren: Thomas Derntl, Reinhard Zehetner.

Yorumlar


bottom of page